[Crazy Reads] Mai 2012

Nach meinem heutigen Verwöhnprogramm (Massage) habe ich mich jetzt dazu entschlossen, bewaffnet mit einer leckeren Tasse Ingwertee, meine Leseliste für denn Mai zusammenzustellen. Auch in diesem Monat bin ich mit meiner Leseleistung recht zufrieden, auch wenn so viel los war und ich gerne mehr geschafft hätte. Aber wer will das nicht? 😉

Ausgelesen…

  1. What happens in London? (Bevelstoke #2) by Julia Quinn
  2. The Beast In Him (Pride #2) by Shelly Laurenston
  3. The Mane Attraction (Pride #3) by Shelly Laurenston
  4. The Mane Squeeze (Pride #4) by Shelly Laurenston
  5. Beat Behaving Badly (Pride #5) by Shelly Laurenston
  6. Big Bad Beast (Pride #6) by Shelly Laurenston
  7. Bear Meets Girl (Pride #7) by Shelly Laurenston
  8. Pack Challenge (Magnus Pack #1) by Shelly Laurenston
  9. Go Fetch (Magnus Pack #2) by Shelly Laurenston
  10. Here Kitty, Kitty (Magnus Pack #3) by Shelly Laurenston
  11. Krieg der Kinder (Alterra #3) von Maxime Chattam
  12. Bis ans Ende der Welt (Kyria & Reb 1) von Andrea Schacht
  13. Die Stadt der Verschwundenen Kinder (Birthmarked #1) von Caragh O’Brien
  14. Dark Canopy von Jennifer Benkau
  15. Submitting to the Wolves (Wolf Mountain #3) by Aya Fukunishi

Es ist schwerlich übersehbar, dass sich diesen Monat ganz besonders eine Autorin bei mir lesetechnisch durchgesetzt hat, aber ich konnte ehrlich gesagt, nachdem ich einmal mit ihren Büchern angefangen hatte, einfach nicht mehr aufhören. Aber da ich die Bücher wirklich sehr genossen habe, habe ich deswegen auch kein schlechtes Gewissen. *gg* Gegen Ende des Monats habe ich mich dann der Dystopien-Challenge gewidmet und habe es geschafft, ein paar meiner Leseliste zuzuführen. *yippie*

Auch meine Anzahl gelesener Seiten von 5.235 kann sich eindeutig sehen lassen. Insgesamt habe ich bisher auf das Jahr 2012 gerechnet 17.031 Seiten gelesen, was mich gerade ein wenig sprachlos macht. *gg*

Angelesen…

  • Delicious by Sherry Thomas
  • Fifty Shades Freed by E.L. James
  • Eve by Anne Carey
  • Solstice by P.J. Hoover

Tja. Bei meinen angelesenen Werken bin ich bisher nicht weitergekommen, weil ich auf den Thomas und den James einfach keine Lust hatte. Irgendwie waren die mir einfach zu zäh für den Moment. Dafür haben sich aber noch zwei Dystopien auf meinen „gerade-in-der-Mangel“-Stapel gesellt, sodass die beiden da auch nicht ganz so einsam sind. 😉

Dystopien-Challenge

Ach ja, endlich mal wieder etwas zu verzeichnen. Wurde ja auch ehrlich gesagt mal wieder Zeit mit „Krieg der Kinder“, „Die Stadt der verschwundenen Kinder“, „Bis ans Ende der Welt“ und „Dark Canopy“ habe ich im Mai eindeutig meine Leseliste der Challenge von 5 auf 9 hochgeschraubt. Nun fehlen nur noch drei Stück. Zwei der noch drei fehlenden habe ich bereits in der Mangel. Das dritte habe ich mir bereits zur Seite gelegt und freue mich schon drauf.

Gleich vorweg: Ich habe alle der vier gelesenen Dystopien im vergangenen Monat gemocht. Die eine oder andere sicherlich mehr als die andere und auch die ein oder andere hat sich klar als kleine Überraschung herausgestellt, aber im Groben und Ganzen waren alle eigentlich recht angenehm zu lesen und auch von der Story spannend. Ein wenig kritischer sehe ich allerdings „Die Stadt der verschwundenen Kinder“, aber das werde ich euch dann mit meiner Review ja dann demnächst näher erläutern. 😉

Was brachte der Mai?

Ein paar sehr schöne Bücher, eine Menge Arbeit, ein paar Ideen für meinen Blog, die ich demnächst gerne umsetzen möchte, und ein paar nicht so positive Botschaften. *eek* Angefangen damit, dass ich ungefähr Mitte des Monats beim Arzt war und man mir freundlicherweise mitgeteilt hat, dass meine Blutwerte so schlecht sind, dass ich daran arbeiten müsse – vorerst ohne Medikamente, dafür aber mit Ernährungsumstellung und sportlicher Betätigung. Und weil ich gerade so fleißig mein Ernährungsumstellung praktiziere und ein Sportprogramm in meinem täglichen Ablauf mit eingebaut habe, werde ich zur Strafe momentan von einer allgemeinen Lustlosigkeit heimgesucht. -.- Ich hoffe sehr, dass die sich bald legt, sodass ich die Regenzeit (es regnet! *yeahyeah*) dazu nutzen kann, ein paar ausstehende Reviews zu schreiben und eMail-Korrespondenz zu beantworten. *sorry*

Außerdem habe ich mich zwischenzeitlich mit der Thematik Weiterbildung in meinem Beruf beschäftigt und musste dabei ein paar herbe Rückschläge einstecken. Denn so wie es scheint, wohne ich wohl im absolut falschen Bundesland für Bildung! Ist das zu fassen? Ich konnte nicht einmal eine verdammte Weiterbildungsinstitution in meinem Bundesland finden, die diese Fortbildungsmaßnahme überhaupt anbietet. Die nächste wäre ein Bundesland weiter (und damit gute 150 km Fahrt – einfach!). Wirklich, so kann man den Leuten echt keine Perspektiven zur Verfügung stellen, um hier wohnen zu bleiben. *gedanklich die Koffer und Umzugskartons gepackt hab*

Juni, was bringst du wohl?

Ich hoffe, er bringt ein wenig mehr als der Mai – jedenfalls meine Blogaktivitäten angeht. Zudem hoffe ich doch mal, dass sich meine Lustlosigkeit verliert und ich meine Ideen umsetzen und die ausstehenden Reviews zu Papier bringen kann. Wird ja auch bei einigen endlich mal Zeit. *pfeif*

Ansonsten wird bei mir der Juni etwas ruhiger, da glücklicherweise mit dem kommenden Samstag alle Geburtstagspartys vorübergehend überstanden sind. Ehrlich, wieso haben so viele Leute im Mai Geburtstag? Da verliert man doch beinahe den Überblick. *seufz*

Ich hoffe, euer Monat war nicht ganz so stressig und schlauchend und ihr hattet eine schöne (Lese-)Zeit. Ich bin schon gespannt, wie bei euch der Monat gelaufen war, was ihr erlebt und gelesen hat. Man liest sich. 😉

Eure animasoul

Advertisements

4 Gedanken zu „[Crazy Reads] Mai 2012

  1. Ich finde 15 Bücher doch schon eine ordentliche Statistik. 😀 Das wär mal mein Traum, aber ich glaub, das schaff ich gar nicht. XD Der Mai war auch echt einer meiner Tief-Monate. 😦
    Auf deine Rezi zu „Die verschwundenen Kinder“ bin ich jetzt doch sehr gespannt. Ich fand das Buch so toll! Aber manchmal fühl ich mich da auf verlorenem Poste. D:

    • Danke, aber dadurch, dass ich kaum zu meinem Blog gekommen bin und dafür anderweitig in der Weltgeschichte unterwegs war, war es ja auch wirklich nicht schlech. Ich hätte es nur gern gesehen, wenn ich auch gleich noch ein paar Bewertungen hätte „abarbeiten“ können. Aber man kann ja schließlich nicht alles haben. 😉

      Oh.. wieso das denn?? Ich hab bisher nur positive Kritiken über das Buch gelesen, deswegen verwundert es mich, dass ich darauf etwas kritischer reagiere als die Meisten. *schmunzel*

      • Ich finde 15 Bücher echt nicht schlecht, aber gut, mein Durchschnitt liegt bei knappen 6 im Monat. ^^; Ich bin auch an sich kein Schnell-Leser.
        Mit den Rezis geht’s mir aber derzeit auch so… Manchmal kann man die eben nicht gleich schreiben (außer man „rotzt“ einfach was hin und das ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache).

        Ich hab darüber auch schon einige kritische Stimmen gehört. ^^; Bzw. weit weniger begeisterte als ich es bin/war. ^^; Mag wohl auch daran liegen, dass mich „Die Stadt der verschwundenen Kinder“ damals einfach so geflasht hat wie schon lange kein Buch mehr und es für mich einfach immer ein ganz besonderes bleiben wird. 😉

  2. Jaja, bei 15 gelesen Büchern würde ich auch gerne mehr schaffen, dann aber im privaten Leben 😉 ist doch eine fantastische Leistung und eine so schöne Lesephase muss man ja zur Gänze auskosten!
    Aber ich fürchte mich schon ein wenig vor den Rezensionen, die da kommen werden – mit deiner Autorin des Monats könntest du mich glatt anstecken *g*

    Ich bin mit meiner Statistik eigentlich ganz zufrieden – vor allem hatte ich diesen Monat blogtechnisch weniger zu tun und habe die Zeit gut fürs Lesen nutzen können. Aber es hat auch gut getan, dass ich nicht so viel vorbereiten musste für den Blog und alles entspannter angehen konnte 🙂

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und ich bin schon gespannt auf deine neuen Ideen 😀
    liebe Grüße, Melli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s