[Crazy Reads] März 2012

Mittlerweile haben wir nun schon fast Mitte April, und damit ist eindeutig schon wieder der nächste Monat im Jahr geschafft. Erschreckend wie schnell doch die Zeit vergeht. Und wenn ich so auf den letzten Monat zurückblicke finde ich es noch viel erschreckender, wie wenig ich eigentlich gebloggt habe. Klar, es war irgendwo abzusehen, wenn man versucht sich ins Leben zu stürzen, das bestimmte Dinge liegenbleiben, aber das es mein Baby (Blog) sein würde, habe ich nicht erwartet. Vermutet allerdings schon.

Aber ehrlich gesagt, fehlt mir momentan auch die notwendige Konzentration für das Schreiben. Vor allem, da ich diese Woche wieder ins Krankenhaus muss und mich ein wenig die Angst vor dem „Eingriff“ ergriffen hat. Zwar höre ich von verschiedenen Seiten, dass es angeblich nicht so schlimm sei, aber andererseits gibt es dann so liebe Leute, wie meine Schwester, die das Gegenteil sagen. Ich habe keine Ahnung. Ich weiß auch nicht, ob ich wie geplant tatsächlich nur eine Krankenhausübernachtung hinter mich bringen muss oder nicht. Das werde ich ja dann sehen. Dennoch bin ich gedanklich so davon eingenommen, dass ich mich wohl weislich wieder einmal ein wenig zurückgezogen habe. Ist irgendwie verzwickt. -.-

Sollte ihr demnach in der nächsten Zeit noch weniger von mir mitbekommen, liegt es daran, dass ich nicht kann, weil ich entweder flachliege oder immer noch „Krankenhausurlaub“ mache. Wobei ich lieber richtig Urlaub machen würde. Ehrlich. Ich bin sowas von urlaubsreif. Ich darf gar nicht daran denken, dass ich eigentlich Urlaub hätte, der ja wegen obiger Sache nach hinten verschoben worden ist. T.T

Aber nun zu angenehmeren Dingen, meine Leseliste des vergangenen Monats. 😉

Ausgelesen…

  1. Du denkst, du weisst, wer ich bin von Em Bailey
  2. Bride by Mistake by Anne Gracie
  3. Engelsdämmerung (City of Angels 3) von Andrea Gunschera
  4. A Rogue by Any Other Name by Sarah MacLean
  5. Follow My Lead by Kate Noble
  6. A Night to Surrender by Tessa Dare
  7. Wie entführt man einen Herzog? Von Christine Merrill
  8. Die entführte Braut von Gail Ranstrom
  9. Das Geheimnis der Flamingofrau von Laura Lay
  10. Thrown to the Wolves by Aya Fukunishi

Gar nicht mal so schlecht, im Vergleich zu meinen beiden vorherigen Monaten – insbesondere dem Januar. 10 gelesene Werke lassen sich wirklich sehen, wobei 4 davon eBooks sind und 2 von den eBooks erotische Erzählungen. Damit habe ich 2.513 Seiten im März gelesen – ohne „Thrown to the Wolves“ mitzuzählen, da ich hier leider keine Seitenangabe finden konnte. Insgesamt komme ich damit in 2012 bisher auf schlappe 5.835 Seiten. Naja, sehen wir es positiv: besser als Nichts. 😀

Angelesen…

  • Nachtkrieger 1: Unsterbliche Liebe von Lisa Hendrix
  • Goddess of the Hunt by Tessa Dare

Zwischenzeitlich kann ich neben “Goddess of the Hunt” auch noch deren beiden Nachfolgebände als gelesen abhaken, aber das kommt dann im nächsten Monat dran. An Nachtkrieger lese ich immer noch. Irgendwie ist die Story relativ langatmig und ereignislos. Wobei Letzteres wirklich schrecklich ist. Eine Geschichte in der nicht wirklich etwas passiert, gibt mir nicht wirklich Ansporn sie weiterzulesen. Mittlerweile habe ich zwar gute 228 Seiten (von 471 Seiten) gelesen, aber eine Besserung ist noch nicht in Sicht… vielleicht zu Seite 328? (Ihr wisst schon, die Hoffnung stirbt zuletzt??)

Dystopien-Challenge?

Ich bin immer noch dabei. Traurig, aber wahr. Wie man sieht, konnte ich im März keine Fortschritte verzeichnen. Schlimm. Irgendwie hat mich eine Historical-Phase fest im Griff und ein Ende ist bisher leider nicht in Sicht. Momentan hab ich so viele Historicals gelesen, dass ich diese schon so kritisch beliebäugel, dass es wahrscheinlich schwer für mich wird, noch wirklich für mich herausragend gute Historicals zu finden. Das stimmt mich ein wenig wehmütig. -.-

April, April…

… macht was er will. So scheint es momentan bei mir auch zu sein. Lesen ja, schreiben nein. Mein Stapel gelesener Bücher (gedanklich eBooks mitzählend) wächst und wächst und ich weiß, ich sollte daran wirklich etwas ändern (sollte ich wirklich), aber zum einen hab ich dazu gerade so gar keine Lust und zum anderen habe ich das Gefühl, den gelesenen Werken nicht wirklich gut Rechnung tragen zu können. Selbst von meinen noch vielen offenen (bereits fertigen) Bewertungen stell ich gerade keine ein, weil ich einfach zu… kritisch bin – ganz besonders mit mir selbst. Schlimm. Ich hoffe sehr, dass sich das nach meinem Krankenhausaufenthalt wieder ändert und ich danach wieder einen etwas freieren Kopf habe zum Schreiben. *seufz*

Sonst noch?

Sonst noch gibt es nicht viel zu berichten. Außer, dass ich momentan viel lese und auch relativ häufig unterwegs bin. Gern wäre ich am Samstag noch im Kino gewesen und hätte mir „Spieglein, Spieglein“ angesehen, aber als ich raus sah und Schnee (!!!) mich anlächelte, hatte ich so gar keine Lust mehr rauszugehen – ganz besonders deshalb, weil mein Auto schon Sommerreifen drauf hat! Also blieb ich lesend daheim. In der Woche zuvor war ich so häufig im Kino wie schon lange nicht mehr.

Erst war ich den Samstag vor einer Woche mit einer Freundin im Kino. Wir haben „Die Tribute von Panem“ gesehen. Ein Muss sag ich nur. Obwohl nicht nur das Filmerlebnis zum Erlebnis wurde. Vor dem Film und während des Films. *brummel* Montag darauf war ich mit meiner Mum im Kino. Wir haben „die Frau in Schwarz“ geguckt. Nicht schlecht. Daniel Radcliff spielt wirklich toll den alleinerziehenden Vater, aber der Film an sich von der Story her konnte mich nicht überzeugen. Naja. Am Freitag war ich dann mit meiner Schwester nochmals im Kino. *pfeif* Ihr dürft raten, was wir geguckt haben. *gg* Ich konnte der Versuchung einfach nicht wiederstehen, den Film noch einmal zu gucken, wobei mir hier ein paar Details aufgefallen sind, die einem beim ersten Mal entgangen waren. Aber auch hier war das Kinoerlebnis durch andere Dinge beeinträchtigt. Echt, ich hungere jetzt schon drauf, den Film auf DVD (laut bisherigen Angaben: 23.08.2012) zu haben, damit mich mal kein Rundherum ablenkt, weil ich gedanklich jemanden schütteln möchte, damit er Ruhe gibt oder sich nicht wie im Schweinestall aufführt. *brrrr*

So, das war es dann auch schon wieder mit meiner Statistik für den März. Ich hoffe, der April wird auch für euch lesetechnisch ebenfalls so angenehm werden, wie für mich geplant ist. Ich drück uns jedenfalls die Daumen. 😉

Advertisements

3 Gedanken zu „[Crazy Reads] März 2012

  1. Oje, diese Woche schon? Da wünsch ich dir alles Gute für den Eingriff und das wird schon *drück dich*

    Dafür ist deine Leseliste eine tolle geworden – man möchte zwar meinen, dass du jetzt weniger liest weil so vieles in deinem Leben passiert, aber es ist fast das Gegenteil der Fall 😉 mh, ich glaube von Tessa Dare müsste ich auch noch irgendwo ein Buch rumliegen haben. Bin ja mal gespannt, wie dir diese Reihe gefallen hat.
    liebe Grüße, Melli

    • Jupp, leider. Ich such immer noch verzweifelt jemanden, der mit mir tauscht. 😉 Danke. *reknuddel*

      Ja, hat mich auch gewundert, dass meine Leseliste recht umfangreich geworden ist und die Rezis dazu werden auch nicht gerade kurz werden, wenn ich meine Notizen so ansehe… bin nur irgendwie nicht in der Lage 100 % die richtigen Worte zu finden. Es ist schade. Sind ein paar sehr schöne Werke dabei, wenn auch kein absolutes Highlight gefühlsmäßig.

      Die Reihe von Tessa Dare ist aber eine Historical-Reihe. Bin gerade auch bei der anderen historischen Reihe der Autorin auf dem aktuellen Stand und freu mich schon auf September, da erscheint dann der dritte Band ihrer Spindle Cove Serie. Welches Buch schlummert denn von ihr noch bei dir auf dem SuB?

      Liebe Grüße
      Mandy

      • Ich weiß, dass Tessa Dare historisch schreibt *g* vor Jahren habe ich durch Zufall Goddess of the Hunt von ihr bekommen – ich dachte damals, ich könnte wieder mal in eine Historical Phase kommen, was bis jetzt aber nicht geschehen ist. Deshalb ist es auch nicht in meinem SuB angeführt, weil es wohl noch in einem Karton eingeordnet ist 😉

        Und lass dich nur nicht stressen – ich lese momentan auch lieber, als dass ich Rezis schreibe. Grade da fällt das Schreiben einem ja noch schwerer und während der bisschen freien Zeit, die ich habe mag ich mich von den Büchern grade auch nicht trennen.
        liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s