[Crazy Reads] Ein Resümee des Lesejahres 2011

Auch in 2011 habe ich viel interessante, spannende und faszinierende Lektüre gefunden, gelesen und verschlungen. Sicherlich wird dies auch in diesem Jahr nicht anders sein. Aber nun möchte ich noch einmal auf das vergangene Jahr zurückblicken und Revue passieren lassen, was mich begeisterte oder auch abschreckte.

Insgesamt habe ich in 2011 immerhin insgesamt 109 Bücher gelesen und damit 38.007 Seiten gelesen. Unter diesen 109 Büchern haben sich in mein Gedächtnis viele tolle Bücher eingenistet, aber nur vier haben es geschafft, dauerhaft positiv in meinem Gedächtnis zu bleiben, auch wenn sie nicht unbedingt immer volle Punktzahl erworben haben.

Meine Favoriten:

  • Die Landkarte der Zeit – Félix J. Palma
  • Ich wünschte, ich könnte dich hassen – Lucy Christopher
  • Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie – Lauren Oliver
  • Raised by Wolves – Jennifer Lynn Barnes

Jedes der vier Bücher hat mich fasziniert, unglaublich gut unterhalten oder auch auf ungewöhnliche Weise zum Nachdenken angeregt. Sicherlich gab es hierzu noch eine Menge mehr Bücher, die der Erwähnung sicherlich wert wären, dennoch sind es diese vier, die mir spontan einfallen würden, wenn mich jemand fragen würde, welche Bücher ich denn im vergangen Jahr in besonders guter Erinnerung habe.

Hier hingegen hat man natürlich auch mal ein schlechtes Händchen bei der Bücherauswahl. Dies haben mir in 2011 auch ein paar Bücher, durch die ich mich zeitweise regelrecht durchgequält habe, bewiesen.

Meine Misswahl:

  • Der Kuss des Satyrs – Elizabeth Amber
  • Die Nacht des Satyrs – Elizabeth Amber
  • Die Braut des Satyrs – Elizabeth Amber
  • Himmelwärts – Rebecca Hohlbein

Neben diesen wirklich herausragend guten und auch meines Empfindens eher wenigen guten Büchern habe ich natürlich auch einige Autoren für mich entdeckt, die ihren Weg auf meine Liste von Lieblingsautoren geschafft haben.

Autoren, die ich weiterhin gern im Blick behalte und von denen ich gespannt auf Neues bin:

  • Lisa Schroeder
  • Lauren Oliver
  • Veronica Wolff
  • Chloe Neill
  • G.A. Aiken (aka Shelley Laurenston)
  • Louisa Edwards

Letztendlich kann ich für mich persönlich verbuchen, dass ich im Vergleich zum Lesevorjahr 2010 ganze 10 Bücher weniger gelesen habe. Und aufgrund meiner persönlichen Vorgaben für 2012 habe ich mir selbst das Ziel gesetzt, mich beim Lesen nicht unter Druck zu setzen, sondern jedes Buch zu genießen oder mir für das eine oder andere Buch auch einmal mehr Zeit zu nehmen. Letztendlich könnt ihr darauf abstellen, dass ich mir persönlich nicht das Ziel gesetzt habe, meine Zahl gelesener Bücher für dieses Jahr zu toppen, sondern es gemächlich angehen zu lassen und so viel zu lesen, wie ich es eben schaffe. ^^

Was bringt das Lesejahr 2012 lesetechnisch?

Hoffentlich eine Menge guter Bücher und einen stetig sinkenden SuB, der es mir erleichtert neu hinzugekommene Lektüre auch wesentlich schneller wegzulesen. Allerdings werde ich mich vorerst darauf konzentrieren, die Bücher, die sich bisher ungelesen in meinem Regal befinden wegzulesen, bevor sich neue Lektüre angeschafft wird. Und bisher schlage ich mich mit dem Nicht-Buchkauf wirklich gut. Ich habe in diesem Jahr noch kein einziges Buch gekauft – weder für mich noch für jemand anderes. Das kann man schon als kleinen Erfolg verbuchen – jedenfalls für mich. Ich bin gespannt, wie lange ich es durchhalte.

An welchen Aktionen werde ich teilnehmen?

Hier gibt es für mich eindeutig eine Pflichtaktion. Nämlich die von Melanie in 2011 initiierte Aktion [7 Days 7 Books]. Eine Aktion, die bereits wieder in Planung steht und zwei Auswahltermine stehen auch schon zur Auswahl. Ihr könnt entweder bei Melanie oder auch hier gerne bei mir abstimmen, welcher Termin euch besser passt. Mir persönlich sind beide Termine recht und ich hoffe, dass sich auch dieses Mal wieder viele von euch dazu entschließen, Melli und mir bei der Aktion Gesellschaft zu leisten. 😉

Zudem liebäugele ich seit einigen Tagen damit, an der Aktion von Chris und Anja teilzunehmen. Ich gehöre zwar nicht zu den größten (bis überhaupt nicht) Krimilesern, dennoch würde es mich reizen, mich selbst einmal auszuprobieren. Die Idee mit der Buchblogger ermitteln-Aktion finde ich nicht nur amüsant, sondern auch kreativ und abwechselungsreich. Ob ich teilnehme oder auch nicht, entscheidet sich in der nächsten Woche, wenn ich mal dazu komme, an einigen Ideen zu feilen und zu sehen, wie sie sich geschrieben so machen. 🙂

An welchen Challenges nehme ich teil?

Anfang 2011 hätte ich nie gedacht, dass ich überhaupt jemals an einer Challenge teilnehme, aber dann hat Caro von Bücher ohne Ende ihre Dystopien-Challenge an den Start gebracht und schon war es um mich geschehen. Bisher stehe ich immer noch auf den Stand von vier von zwölf zu lesenden Dystopien und hoffe sehr, bald aufholen zu können. Da ich nämlich die dumme Angewohnheit besitze, gerne mal irgendwas zu vergessen, sollte ich mich schnell daran machen, mein gesetztes Ziel zu erreichen. *hehehe* Immerhin wartet sicher noch die ein oder andere grandiose Dystopie in meinem Regal bzw. auf meinem Kindle darauf, gelesen zu werden.

Ansonsten hoffe ich einfach nur auf ein tolles und entspanntes Lesejahr 2012, indem wir alle gemeinsam wunderbare Bücher entdecken und unsere Leseerfahrungen miteinander teilen!

Eure animasoul

Advertisements

2 Gedanken zu „[Crazy Reads] Ein Resümee des Lesejahres 2011

  1. Dass es Bücher gibt, die einem als besonders positiv im Gedächnis bleiben, obwohl man ihnen nicht mal die Höchstpunktzahl gegeben hat, finde ich spannend – geht mir auch oft so. Ich werd mir deine Top-Titel auf jeden Fall nochmal näher anschauen, von „Wenn du stirbst…“ abgesehen, kenn ich keins davon.

    Sehr interessanter Rück- und Ausblick! Ich wünsch dir ein schönes und entspanntes Lesejahr! 🙂

  2. Von deinen Favoriten habe ich zumindest zwei hier im Regal, die müsste ich wirklich mal in die Hand nehmen, wenn sie dir so gut gefallen haben.

    Äh ja, Elizabeth Amber, da braucht man wohl nicht viel dazu sagen. Ich habe vor ner halben Ewigkeit mal Teil 1 gelesen und das hat mir auch gereicht ^^ Keiner der Aspekte hat mich auch nur ansatzweise angesprochen und um die Fortsetzungen habe ich immer einen weeeeiten Bogen gemacht *schüttel*

    Die Aktion von Chris und Anja ist ja wirklich mal genial und die Idee so ungewöhnlich, dass sie es wert ist verfolgt zu werden! Als du mir den Link geschickt hattest war ich ja schon begeistert und als stille Mitleserin werde ich die Entwicklung dort sicherlich verfolgen 🙂

    Für 2012 wünsche ich dir alles Gute und natürlich viel Spaß beim Entdecken all der tollen Bücher, die sich noch in deinem SuB befinden!
    Viele liebe Grüße, Melli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s