[Review] Hertz, Anne – Glückskekse

Taschenbuch

Sprache: Deutsch

Erschienen: 2006

Originaltitel: –

Seiten: 329

Verlag: Weltbild Taschenbuch

ISBN: 978-3-86800-643-8

Preis: ca. 5,00 €

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

 

 

 

Über die Autorin:

Anne Hertz ist das Pseudonym der Hamburger Autorinnen Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz, die nicht nur gemeinsam schreiben, sondern als Schwestern auch einen Großteil ihres Lebens miteinander verbringen. Bevor Anne Hertz 2006 in Hamburg zur Welt kam, wurde sie 1969 und 1972 in Düsseldorf geboren. 50 % von ihr studierten Jura, während die andere Hälfte sich der Anglistik widmete. Anschließend arbeiteten 100 % als Journalistin. Anne Hertz hat im Schnitt 1,5 Kinder und mindestens 0,5 Männer. Sie lebt in einem großen Haus mit allen Menschen, die ihr wichtig sind. 

 

 

Klapptext (Buchrückseite):

Vier Monate waren wir Mr. Und Mrs. Happy. Drei Wochen nicht mehr ganz so happy. Und heute Morgen mutierte Markus zu „Es liegt nicht an dir.“ und ich zu „Aber du hast doch gesagt, du liebst mich“. 

Ausgerechnet an ihrem Geburtstag wird Jana verlassen. Grund genug, mehr als eine Flasche zu leeren und sternhagelvoll folgende SMS an eine unbekannte Nummer zu schicken: „Was kann ich tun, um glücklich zu werden? SIE“

Am nächsten Morgen hat Jana einen Kater – und die Antwort: „Das frage ich mich auch oft. ER“ Erst ist Jana überrascht. Dann muss sie lächeln. Und schließlich macht sie sich mit einem Unbekannten auf die Suche nach dem Glück… 

 

 

Meinung:

In ihrem Buch „Glückskekse“ zeigt das unter dem Pseudonym Anne Hertz schreibende Autoren-Duo, dass das Leben manchmal einfach die beste Inspiration für die unwirklichsten Geschichten ist. 

Mit viel Humor erzählen die beiden Autorinnen die Geschichte von Jana und Roland jeweils aus den Perspektiven ihrer beiden Protagonisten, die jeder für sich selbst auf der Suche nach dem Glück sind und bei ihrer Suche nach dem Glück Antworten auf Fragen bekommen, die sie so niemals gestellt hätten – und mit deren Antworten sie erst recht nicht gerechnet hätten. Trotz der humorvollen Umsetzung fehlte es der Geschichte an Romantik und Tiefe. 

Jana und Roland sind sympathische Protagonisten, die dem Leser schnell ans Herz wachsen, aber leider auch aufgrund der etwas seichten Geschichte leicht oberflächlich auftreten. Was ich persönlich sehr bedauere. Neben Jana und Roland treten auch noch Janas beste Freundinnen Miriam und Steffie auf, die stets durch ihr unkonventionelles Auftreten für eine humorvolle Einlage sorgen und angespannte Situationen zu entspannen wissen. 

Leider fehlte es der Geschichte hinsichtlich der Entwicklung der Beziehung zwischen Jana und Roland, die eigentlich überhaupt nicht vorhanden ist, die Romantik. Zwischen den beiden Protagonisten merkt man als Leser kein Kribbeln, Knistern und auch nur das kleinste Prickeln. Die beiden kommunizieren während des gesamten Buches ausschließlich per SMS miteinander, ohne sich überhaupt zu kennen oder auch nur zu ahnen wer ihr gegenüber ist. Die einzige Thematik, die die beiden miteinander besprechen, ist das Finden von Glück. Also absolut keine Zeit für Romantik. 

Insgesamt gesehen stimmt bei „Glückskekse“ von Anne Hertz allerdings das Preis-Leistungs-Verhältnis. Für die bei Weltbild investierten 5,00 € bekam ich immerhin ein unterhaltsames Buch mit viel Humor, was mich für kurze Zeit die grauen Alltagssorgen vergessen ließ. 

 

 

Bewertung:

Eine sommerlich leichte Unterhaltung, bei der allerdings Fans romantischer Stimmungen eindeutig zu kurz kommen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s