[Review] Quinn, Julia – Romancing Mister Bridgerton

Taschenbuch

Sprache: Englisch

Seiten: 370

Verlag: Avon

ISBN: 978-0-380-82084-9

Preis: (ca.) 6,00 €

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

 

 

 

 

About the author:

Julia Quinn learned to read before she learned to talk, and her family is still trying to figure out if that explains

 

A) why she reads so fast

B) why she talks so much or

C) both.

 

In addition to writing romances, she practices yoga, grows terrifyingly huge zucchinis, and tries to think up really good reasons why housework is dangerous to her health.

The author of eight novels for Avon Books, she is a graduate of Harvard and Radcliffe Colleges and lives in Colorado with her husband Paul and two pet rabbits.

 

 

Klapptext:

 

Everyone knows that Colin Bridgerton is the most charming man in London…

Penelope Featherington has secretly adored her best friend’s brother for… well, it feels like forever. After half a lifetime of watching Colin Bridgerton from afar, she thinks she knows everything about him, until she stumbles across his deepest secret… and fears she doesn’t know him at all.

Colin Bridgerton is tired of being thought nothing but an empty-headed charmer, tired of notorious gossip columnist Lady Whistledown, who can’t seem to publish an edition without mentioning him. But when colin return to London from a trip abroad he discovers nothing is his life is quite the same – especially Penelope Featherington! The girl who was always simply there is suddenly the girl haunting his dreams. But when he discovers that Penelope has secrets of her own, this elusive bachelor must decide… is she his biggest threat – or his promise of a happy ending?

 

 

Inhalt:

Colin Bridgerton ist Londons meist begehrter Junggeselle; er ist charmant, witzig und hat ein Lächeln, was einen nahezu um den Verstand bringt. Doch Colin verbringt nur selten seine Zeit in London und ist meistens auf Reisen. Als er von einer solchen Reise wieder nach Hause zurückkehrt, muss er feststellen, dass sich einige Dinge verändert haben – insbesondere Penelope, die er schon so lange kennt, dass er sie eher als ein Familienmitglied ansieht als eine Frau, die er zu heiraten wünscht – doch genau als das entpuppt sie sich, als er immer mehr Zeit mit ihr verbringt und erkennt, dass sie nicht nur klug und witzig, sondern auch noch auf ihre ganz eigene Art und Weise charmant ist und ihn fasziniert.

Penelope hingegen ist schon seit Jahren von Colin verzaubert und liebt diesen insgeheim, auch wenn ihr bewusst ist, dass dieser niemals ihre Gefühle erwidern wird. Das Bild, was sie sich von Colin in den Jahren ihrer Bekanntschaft aus weiter Ferne geschaffen hat, verändert sich, als sie ihn immer besser während seines Londonaufenthaltes kennenlernt und feststellen muss, dass das ihren Gefühlen zu ihm keinen Abbruch tut. Doch sie ist schon 28 Jahre alt und gilt somit sozusagen als alte Jungfer und macht sich daher keine Gedanken mehr darüber, ob sie jemals heiraten wird – und ganz besonders nicht Colin! Doch scheinbar ist Colins Interesse geweckt und Penelope muss auf der Hut sein, denn Lady Danbury hat eine Jagd eröffnet, die ihr Leben vollkommen verändern könnte und die zugleich den Ausschluss aus der Londoner Gesellschaft für sie bedeuten könnte.

Wird Colin hinter Penelopes Geheimnis kommen und wenn ja, wird er zu ihr halten oder sie fallen lassen?

 

 

Meinung:

„Romancing Mister Bridgerton“ ist mit Abstand mein persönlicher Favorit, was die einzelnen Geschichten um die Familie Bridgerton angeht, denn es erzählt, wie ihr sicherlich schon erraten konntet, die Geschichte von Colin und Penelope – zwei ernsten und dennoch wiederum so bezaubernd charmanten, witzigen und intelligenten Protagonisten, dass das Lesen einfach nur ein Genuss war.

Wie bereits bei den vorherigen Bänden hat es auch hier wieder einmal die Autorin geschafft, mich vollends in die Welt dieser Geschichte hineinzuziehen und gefangen zu halten, zumal man ja als Leser der gesamten Reihe in den vorherigen Bänden bereits einen kleinen Einblick hinter die Fassade von Colin und zeitweise auch von Penelope bekommen hat. Colin ist nicht einfach nur ein gutaussehender Mann, nein, er entpuppt sich zugleich auch noch als ausgesprochen intelligent und talentiert, was das Schreiben seiner Reiseberichte angeht.

Im Gegensatz allerdings zu einigen anderen Geschichten hat Julia Quinn anscheinend hier – sowohl auch in der ganzen Reihe – darauf vertraut, dass auch einfache und nahezu meist unscheinbare Frauen ihr Glück finden, denn genau zu einer solch unscheinbaren Dame gehört Penelope – und dies finde ich wirklich sehr liebenswert und gelungen, dass hier meist mehr auf Charaktereigenschaften als auf Äußerlichkeiten bedacht wird, auch wenn der männliche Protagonist laut Beschreibung wohl den Engeln Konkurrenz machen könnte.

Ausnahmslos wirklich alle Charaktere – sowohl die Protagonisten als auch die Nebencharaktere – sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet und auch dargestellt. Es gibt kaum einen Charakter, den man nicht in sein Herz schließen könnte und im Gegensatz zu der Geschichte von Benedict und Sophie spielen hier auch die Nebencharaktere wieder einmal eine etwas größere Rolle.  

Auch findet man hier eindeutig meine absolute Lieblingsszene, bei der ich mich vor Lachen kaum halten konnte. Eine solche Reaktion auf einen Heiratsantrag habe ich allerdings nicht erwartet von der zukünftigen Braut und auch nicht von deren Mutter (ich könnte mich allein bei dem Gedanken daran vor Lachen krümmen!).

In dieser Geschichte zeigt die Autorin eindeutig das Potential, welches in ihr und in den einzelnen Geschichten wirklich steckt.

 

 

Bewertung:

Charmant, witzig und bezaubernd. Eine Story, die selbst ich immer wieder hervorholen und lesen könnte. J

Infos zur Reihe:

  1. The Duke and I
  2. The Viscount Who Loved Me
  3. An Offer from a Gentleman
  4. Romancing Mister Bridgerton
  5. To Sir Phillip, With Love
  6. When He Was Wicked
  7. It’s In His Kiss
  8. On The Way To The Wedding
Advertisements

Ein Gedanke zu „[Review] Quinn, Julia – Romancing Mister Bridgerton

  1. Das ist einer meiner liebsten Bridgerton-Bände! Allerdings ist es arg ärgerlich, dass der Klappentext der deutschen Ausgabe schon Penelopes Geheimnis verrät … :(Oh, und was den Heiratsantrag angeht: Solch eine Szenen kenne ich schon von einer anderen Autorin, aber das macht sie nicht weniger schön! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s