[Review] Davidson, Mary Janice – Aus Versehen Prinzessin (Alaskan Royal #1)

Taschenbuch
Erschienen: 2010
Verlag: Egmont-Lyx
Sprache: Deutsch
Seiten: 394
ISBN: 978-3-8025-8313-1
Preis: 9,95 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Über die Autorin:

Mary Janice Davidson gelang mit „Weiblich, ledig, untot“ aus dem Stand der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Seither hat sie eine riesige Fangemeinde gewonnen. Mary Janice Davidson lebt in Minnesota.

Inhalt:

Christina Krabbe – Krabbe mit stummen e – ist Köchin auf einem Kreuzfahrtschiff und wurde kurzerhand gefeuert, weil sie sich nicht von ihrem Chef begrabschen lassen wollte, ihm die Meinung gegeigt und in die Eier getreten hat. Nun sitzt sie im Königreich Alaska fest und hat auch noch ihre letzten 50 $ für eine Bootstour zum Fischen rausgeschmissen. Auf dieser Bootstour lernt sie den König von Alaska kennen, der sie geradewegs in sein Schloss einlädt, um sie – was Chris nicht ahnt – mit seinem ältesten Sohn zu verkuppeln, der in Pinguine vernarrt ist. Ob das klappt? Denn Chris ist nicht nur ziemlich selbstsicher, sondern hat auch ein ziemlich loses Mundwerk.

Meinung:

An dieser Stelle muss ich wohl oder übel zuerst einmal anmerken, dass ich vorher noch nie ein Buch von Mary Janice Davidson gelesen habe, da mir ihre Vampir-Reihe (oh, welch ein Wunder) absolut nicht zugesagt hat, und ich dieses Buch wirklich nur gekauft habe, weil da vorne drauf ein Pinguin abgebildet ist. Ja, genau. Wegen dem Pinguin! Wieso ausgerechnet wegen dem Pinguin? Naja, das hat damit zu tun, dass ich vor einiger Zeit „Fallen Angels“ Mary Jo Putney gelesen habe und darin auch Pinguine vorkamen. Naja, seit dem mag ich halt irgendwie diese flugunfähigen Vögel. ^^

Die Geschichte ist durch die Autorin wirklich einfach beschrieben, unglaublich witzig, was sie dadurch umso mehr lesenswert macht, und einfach einmal anders. Schauplatz des ganzen Spektakels ist Alaska, das Königreich Alaska! Wenn man es kurz und schmerzlos beschreiben würde, ist „Alaskan Royal 1: Aus Versehen Prinzessin“ eine moderne und fantasygetreue Erzählung von Cinderella, halt nur mit Pinguinen (darauf reite ich jetzt rum, bis ich nicht mehr kann oder es vergesse! =P).Allerdings darf man von der Geschichte selbst nicht allzu viel verlangen. Es ist ein unterhaltsamer Roman, der einen wirklich mal den Stress des Alltags vergessen lässt und eindeutig die Lachmuskeln derart strapaziert, dass man aus dem Lachen nicht mehr herauskommt. Da nicht nur die Story ziemlich simpel gehalten wurde und die Charaktere an sich ziemlich oberflächlich geschildert sind, ist halt nicht wirklich viel zu erwarten. Aber wenn ich hier schon auf den Charakteren rumreite, muss ich sagen, dass ihr der erste Sekretär des Königs, Edmund Dante, wirklich gelungen ist. Bei jedem seiner Auftritte musste ich einfach nur lachen. Naja, Christina und der König sind in dem Punkt auch nicht zu verachten. Aber wie gesagt, die Charaktere sind zwar allesamt ziemlich witzig in ihren Handlungen und ihren Aussagen, dennoch sind sie nur relativ oberflächlich dargestellt. (Okay, vielleicht war meine Erwartung einfach zu hoch, da die Autorin bereits so viele Bücher veröffentlicht hat. ^^)

Neben der Geschichte von Christina findet sich in dem Buch allerdings noch eine kleine Kurzgeschichte, die sich aber auch zu lesen lohnt. In der kleinen Kurzgeschichte geht es nur einmal kurz angemerkt um eine junge Polizistin, die nach einem „Dienstunfall“ nicht mehr auf Streife gehen kann und deswegen sehr unzufrieden mit ihrem Leben ist. Kurz entschlossen versucht sie sich das Leben zu nehmen und landet in einer Welt voller Gestaltwandler. Wie bereits angemerkt, ist auch diese kleine Geschichte lesenwert – und auch witzig.

Bewertung:

Ein unterhaltsamer Roman mit viel Humor, wenig Spannung und leicht voraussehbarer Handlung, aber dennoch lesenswert. 😉
Ob ich allerdings auch noch den zweiten Band der Reihe „Alaskan Royals 2: Einfach königlich“ noch lesen werde, steht bisher in den Sternen. Aber, da dieser erst Januar 2011 in die Läden kommen soll, hab ich noch genug Zeit mir das zu überlegen. ^^
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s